Catalog  >
GFA :: Georg Fischer Archive (Collection)  >
GFA_Divisionen :: Divisions, subsidiaries, holdings, acquisitions (Recordgroup)  >

GFA 22 :: Singen plant, historical archive (Fonds)

Identification
Reference CodeGFA 22
Old Reference Code

HFA 22

TitleSingen plant, historical archive
Creation1893 – 2017
Level of DescriptionFonds
Object Typecollection
Extent (linear metres)

71

Extent and medium of the unit of description

ca. 500 Archivschachteln A4/Folio, 4 Lfm Sonderformate, 16 Lfm Bücher // ca. 1400 Verzeichnungseinheiten

Context
Administrative / Biographical History

Das GF Werk in Singen wurde 1895 von Georg Fischer III errichtet und in Betrieb genommen. Von 1896 bis 1990 war das Werk rechtlich eine Zweigniederlassung der Georg Fischer AG in Schaffhausen. Erst 1990 mit der Umstrukturierung der Konzernholding erhielt das Werk eine eigenständige Rechtsform. Als Produktionsstätte von Temperguss-Fittings für den deutschen Markt erlebte der Standort Singen in den ersten Jahrzehnten ein rasantes Wachstum. Während und nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Kundenguss/Automobilguss in grossem Stil ausgebaut. 1957 wurde Singen um Produktionsanlagen für die Herstellung von Kunststoff-Fittings und -Armaturen erweitert. Auch die Produktion der Temperguss-Fittings wurde in diesen Jahren mit der Errichtung der Bührer Form- und Giessanlage erheblich automatisiert. In den Spitzenjahren der 1960er trug Singen 28% zum Gesamtumsatz von GF bei und beschäftigte 3'600 Mitarbeiter.

In den nächsten Jahrzehnten fokussierte man vermehrt auf den Bereich Automobilguss, was 1990 im Strukturprojekt Schaffhausen-Singen kulminierte. Der gesamte Schaffhauser Automobilguss wurde nach Singen verlagert, während die Kunststoffproduktion in die umgekehrte Richtung über die Grenze zügelte. 1995 markierte auch das Ende der Produktion von Temperguss-Fittings in Singen. 2016-2017 wurde die Produktion mit modernen Fertigungslinien komplett erneuert. Die alte Produktionslinie AM 214 wurde 2018 stillgelegt.

Ende 2018 verkaufte GF die Standorte Singen und Mettmann an eine Gruppe von GF-Managern. Die beiden Standorte sind weiterhin unter der neuen Firma FONDIUM im Eisenguss tätig. GF verabschiedete sich mit dem Verkauf fast komplett aus dem Eisengussgeschäft. Der neue Schwerpunkt der Division GF Casting Solutions liegt im Kundenguss und Präzisionsguss mit Leichtmetall.

Archival History

Das historische Archiv von Singen befand sich bis 2005 ungeordnet in den Kellerräumen des Werks Singen. 2005/2006 wurde die Überführung nach Schaffhausen und Verzeichnung des Bestandes durch das Konzernarchiv in Angriff genommen. Während der Verzeichnung wurde das Material in die zwei Bestände "Singen Akten" und "Singen Fotoarchiv" geteilt. Aus "Singen Akten" entstand der Bestand GFA 22, aus dem Fotoarchiv die Bestände GFA 24 und GFA 25.

Kleinere Akzessionen aus dem Werk Singen wurden über die Jahre in die Bestände integriert. So etwa abgelieferte historische Dokumente aus der Personalabteilung von Singen (GFA 22/1339).

Content and Structure Area
Scope and content

Der Bestand GFA 22 enthält verschiedene Akten zum Werk Singen seit dem Bau des Werks im Jahr 1894 und der Betriebsaufnahme im Folgejahr.

Ein wichtiger Teil des Bestandes ist die Klasse zum Zweiten Weltkrieg herausragende Bedeutung haben hier die Personalakten der Zwangsarbeiter (GFA 22/649 bis GFA 22/651). Auch aus der Zeit des Ersten Weltkriegs befinden sich unter den verzeichneten Archivalien einige historisch Ergiebige, wie beispielsweise Berichte zur Verpflegung, Versorgung u.a. auch des Lazaretts oder der Kriegsgefangenen im Werk Singen.

Ein Grossteil der Akten ist aus dem 1950er Jahren bis zum Jahr 2001 und umfassen die Themen: Mitarbeiter, Produktion, Inventarlisten, Korrespondenzen, Reiseberichte, Organigramme (erst ab 1957), Berichte über besuchte Tagungen, Budget, Massnahmenpläne, Konzernkonferenzen, Betriebsratssitzungen, Jubiläen, Soziales, Lehrlingsbücher mit Fotos und Berichten der Lehrlinge, Darlehen und Bürgschaften, Immobilien, Werkswohnungsbau, Werbung, Steuern. Ab der Signatur GFA 22/986 sind die Inhaltsangaben kürzer gehalten worden, da das Projekt auslief. Ab der Signatur GFA 22/1177 sind einzelne Werbeblätter der 1910er bis 1940er Jahre zu finden.

Der Bestand enthält auch einige Objekte, wie Notgeld von 1923, Bademarken oder DAF-Mitgliederbücher.

Wenn es sich bei dem verzeichneten Archivalien nicht um Akten handelt, also um loses Material, Folianten oder Hängeregistermappen, so wurde dieses unter Bemerkungen verzeichnet. Ausserdem existieren sehr viele Folianten in diesem Bestand, vorwiegend Kassen- und Inventarbücher, Debitoren- und Kreditorenregister, Lohnregister, Register der Betriebskrankenkasse, die teilweise historisch sehr Wertvoll sind. Sie stammen aus den Jahren 1895 bis 1970er Jahre (GFA 22/756 bis GFA 22/802 sowie GFA 22/1201 bis GFA 22/1331). Besonders hervorzuheben bei den Folianten sind, neben den oben genannten, auch Arbeiterregister, in denen der Name, Geburtsdatum, Eintritts- und Austrittsdatum festgehalten wurden sowie teilweise die Gründe über den Austritt, z.B. ein Verzeichnis der kaufmännischen und technischen Angestellten 1895 bis 1939 (GFA 22/1231) oder ein Arbeiterregister für die Jahre 1912-1919 (GFA 22/1218).

Appraisal, Destruction and Scheduling Information

Der Umfang erstreckte sich in Singen auf 250 Lfm. Nach Schaffhausen wurden nur 190 Lfm. gebracht. Einige Archivalien mit Pilzbefall oder keiner historischen Relevanz wurden bereits in Singen entsorgt. Weitere Dokumente wurden während des Verzeichnungsprozesses entsorgt. Es existiert ein Kassationsbericht geführt von November 2005 bis Oktober 2006. Prominent aufgeführt sind Akten des Deutschen Giessereiverbands (DGV), des Vereins Deutscher Giessereifachleute (VDG), und Dokumentation zu weiteren Verbänden.

System of arrangement

Die Einteilung des Bestandes in Klassen erfolgte im Rahmen der Übernahme und Verzeichnung des Bestandes 2005/2006.

Allied Materials
Related Units of Description
  • Der Bestand GFA 1 enthält bedeutende Mengen an Archivalien zum Werk Singen, welche zum Historischen Firmenarchiv Schaffhausen gehört haben.
  • Der Bestand GFA 23 stammt aus dem Archiv des Betriebsrats von Singen und wurde 2012 übernommen.
  • Die Fotobestände GFA 24 und GFA 25 stammen aus derselben Akzession von 2005/6.
Publication Note
  • Georg Fischer AG: 75 Jahre GF Singen. Singen 1971. 134 Seiten.
  • Georg Fischer AG: 75 Jahre GF Singen. GF Mitteilungen 159, Mai 1971. 14 Seiten.
  • Hans Ulrich Wipf: Georg Fischer AG 1930-1945. Ein Schweizer Industrieunternehmen im Spannungsfeld Europas. Zürich 2001. 680 Seiten.
  • Jochen Fritz: Die Singener Industrie während der französischen Besatzungszeit 1945-1949. Wissenschaftliche Zulassungsarbeit für das Lehramt an Gymnasien. Referent: Prof. Lothar Burchardt, Fachbereich Geschichte, Philosophische Fakultät, Universität Konstanz. Manuskript, 115 Seiten.
  • Philipp Daum: Arbeitsverhältnisse und Struktur der Arbeiterschaft der Grossindustrie Singens a.H. unter besonderer Berücksichtigung der Pendelwanderung. Dissertation Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Albert-Ludwigs-Universität zu Freiburg im Breisgau, 1931. Referent: Geheimer Hofrat Prof. Dr. Karl Diehl. Korreferent: Prof. Dr. Walter Eucken. Endingen 1931. 148 Seiten.
Notes
General Note

Der Bestand wurde im Zuge der Reorganisation des Konzernarchivs 2014-2016 überprüft und überarbeitet. Die bestehende Ordnung wurde dabei beibehalten. Fehlende Informationen wurden in der Verzeichnung ergänzt, um den internationalen Standard ISAD(G) einzuhalten.

Description Control
Created0000-00-00 00:00:00 / import
Updated2022-11-07 22:29:46 / feggimann  
Permalinkhttps://archives.georgfischer.com/objects/30

Content

 
Identifier Title Date Level of description Other information
Company organisation 1949 – 1993 Class
Miscellaneous 1895 – 2000 Class
Financing 1927 – 1982 Class
Company history 1893 – 2001 Class
Company structure 1957 – 1986 Class
Nacional socialism and World War II 1910 – 1997 Class
Public relations 1951 – 1994 Class
Production 1895 – 1995 Class
Accounting 1894 – 1995 Class
Legal affairs 1929 – 1992 Class
Social affairs 1896 – 2017 Class
Management 1897 – 2003 Class
Sales 1900 – 1984 Class
Advertising 1900 – 1995 Class
1 to 14 from 14 Entries