Catalog  >
EBA :: Iron Library Archive (Collection)  >
List

EBA 2 :: Gonzen iron mine (Fonds)

Identification
Reference Code

EBA 2

Old Reference Code

GONZ

TitleGonzen iron mine
Creation1438 – 2019
Level of DescriptionFonds
Object Typecollection
Extent (linear metres)

5

Extent and medium of the unit of description

10 Planrollen, 36 Schachteln, verschiedene Einzelstücke

Context
Administrative / Biographical History

Der Gonzen ist ein Bergmassiv der Alviergruppe (1829 m), nördlich von Sargans SG, und bedeutendster Bergbauort der Schweiz. Der Abbau des Gonzenerzes (Roteisenstein, Hämatit mit Mangangehalt) ist ab 200 v.Chr. nachgewiesen. 1315 werden Schmelzanlagen in Flums, Mels und Plons (Gem. Mels) urkundlich erwähnt. 1396 gelangte die Grafschaft Sargans mit Bergrechten, Eisenwerken (Hütten) und Schmieden als Pfand an Österreich, 1406 an die Gf. von Toggenburg. Im Verlauf des 15. Jh. etablierten sich Eisenherren aus Zürich. Das wegen seiner Härte geschätzte Gonzeneisen wurde ein wichtiger Rohstoff in der alteidg. Waffenproduktion. Jacob Good brachte die Eisengewinnung ab 1654 wieder zur Blüte. Das Bergbauinventar von 1771 gibt Einblick in Bergwerk und Arbeitstechnik. Etwa 30 Knappen arbeiteten im Berg (Bergbausiedlung Naus, Gem. Wartau). 1823 kaufte Johann Georg Neher das Eisenwerk Plons und das Bergwerk G. Billigimporte der Eisenbahnzeit führten zu einem Einbruch. 1919 wurde die Eisenbergwerk Gonzen AG gegründet, die je zu 49% den Industrieunternehmen Georg Fischer und Sulzer gehörte. Um 1920 beschäftigte das Werk 150-180 Personen. 1942 förderten 380 Bergarbeiter 116'000 t Erz. Wegen sinkender Weltmarktpreise wurde der Erzabbau 1966 eingestellt, die Abbaukonzession blieb aber bestehen. Seit 1983 tourist. Attraktion mit Grubenbahn. [Artikel «Gonzen» im HLS, 28.11.2005]

Homepage des Schaubergwerks: http://www.bergwerk-gonzen.ch/

Archival History

Der Gonzen-Bestand wurde 2001 erfasst (Findmittel: EBA 2/677). Eine weitere Ablieferung aufgrund der Pensionierung von Willi Eugster als Geschäftsführer der Eisenbergwerk Gonzen AG Ende 2019 wurde im April 2020 verzeichnet (EBA 2/678 bis EBA 2/699).

Immediate Source of Acquisition or Transfer
2019 / Eugster, Willi (Pensionierung von Willi Eugster, Akzession 2020/03)
2020 / Gröbli, Roland (Akzession 2020/07)
Content and Structure Area
Scope and content

Enthält v.a.:

  • Verwaltungsschriftgut
  • Geschäftsberichte
  • Pläne
  • Publikationen
  • Gesteinsanalysen
  • Fotografien
  • Urkunden
System of arrangement

Der Bestand war ursprünglich ungeordnet.

Conditions of Access and Use
Finding Aids

Gonzen-Archiv Bestandesnachweis: Signaturen. Stand 7. Dezember 2001 (EBA 2/677)

Allied Materials
Existence and location of originals

Klostergut Paradies, Eisenbibliothek, Magazin

Publication Note
  • Huber, Johannes; Büchi, Felix; Hasler, Felix: Gonzen, der Berg und sein Eisen, Zürich 2010.
  • N. Lang: Die Elektrogyro-Lokomotive des Gonzenbergwerks. Sargans 1994.
  • Paul Hugger: Der Gonzen, 2000 Jahre Bergbau, Das Buch der Erinnerungen. Kant. Lehrmittelverlag SG, Rorschach 1991.
  • W. Epprecht: 2000 Jahre Eisenbergwerk Gonzen, Sargans. Sargans 1987.
  • Pro Gonzenbergwerk (Hrsg.): Das Eisenbergwerk Gonzen. Sargans 1984.
  • E. Kündig, F. de Quervain: Fundstellen mineralischer Rohstoffe in der Schweiz. Kümmerly&Frey, Bern 1941.
  • EGAG (Hrsg.): Zur Geschichte des Gonzen. 1939.
  • EGAG (Hrsg.): Das Erzlager am Gonzen. 1939.
  • Hans Fehlmann: Die schweizerische Eisenerzeugung, ihre Geschichte und wirtschaftliche Bedeutung. Verlag Huber, Bern 1932.
  • Ulrich Ritter: Das Eisenbergwerk am Gonzen bei Sargans. In: Mitteilungen der Geographisch-Ethnographischen Gesellschaft Zürich, Band 21, 192–-1921, S. 5–34.
  • Edmund Scheibener: Das Eisenbergwerk am Gonzen. In: Rorschacher Neujahrsblatt, Rorschach 1920. S.47–66.
Notes
General Note

Der Bestand wurde im Zuge der Reorganisation des Konzernarchivs der Georg Fischer AG 2014-2016 überprüft und überarbeitet. Die bestehende Ordnung wurde dabei beibehalten. Fehlende Informationen wurden in der Verzeichnung ergänzt, um den internationalen Standard ISAD(G) einzuhalten.

Description Control
Created0000-00-00 00:00:00 / import
Updated2020-11-24 07:51:03 / spenteado  
2020-11-06 10:47:00 / spenteado
2020-06-29 16:02:41 / anton
2020-06-29 16:02:38 / feggimann
2020-06-08 12:33:17 / feggimann
2020-06-08 12:33:00 / feggimann
2020-03-09 09:54:17 / feggimann
2019-07-02 10:55:24 / feggimann
2017-09-30 15:52:03 / feggimann
2017-09-30 15:51:31 / feggimann
2017-06-07 21:58:54 / feggimann
2017-06-07 21:58:53 / feggimann
2017-06-07 21:34:03 / feggimann
2017-06-07 21:34:02 / feggimann
2017-01-05 21:20:15 / feggimann
2016-12-08 22:05:36 / feggimann
2016-12-08 22:05:35 / feggimann
2015-12-16 15:08:29 / feggimann
2015-12-16 15:06:56 / feggimann
2015-12-16 15:06:56 / feggimann
2015-12-05 21:56:00 / feggimann
2015-12-05 21:54:24 / feggimann
2015-12-05 21:43:15 / feggimann
2015-12-05 21:43:15 / feggimann
2015-03-24 12:35:44 / gritter
2015-03-13 12:12:47 / gritter
Permalinkhttps://archives.georgfischer.com/objects/11

Content

 
Identifier Title Date Level of description Other information
Inventory 1950 – 2001 Class
Documents 1438 – 1965 Class
Gonzen iron mine 1919 – 1966 Class
Field books / drilling journal 1942 – 1977 Class
Photographs 1846 – 1995 Class
Third-party expert reports 1900 – 1953 Class
Geology / Petrography 1941 – 1995 Class
Geological studies 1930 – 2000 Class
Business correspondence 1947 – 1989 Class
Business records 1920 – 2019 Class
Mine plans 1899 – 1967 Class
Metallography 1983 – 1995 Class
Pro Gonzenbergwerk 1982 – 1989 Class
Publications Gonzen iron mine 1832 – 1991 Class
Publications W. Epprecht 1946 – 1989 Class
Raw materials: extraction and processing 1868 – 1967 Class
Sketches, Profiles, Plans 1941 – 2000 Class
Folklore 1840 – 2000 Class
1 to 18 from 18 Entries